Juni 2011

Das OLG Karlsruhe hat mit Beschluss vom 26.05.2011 - 7 W 8/11 - entschieden, dass die Berücksichtigung eines Mitverschuldens gem. § 254 BGB durch das Zivilgericht regelmäßig nicht mehr zulässig ist, wenn das Strafgericht im rechtskräftig abgeschlossenen Adhäsionsverfahren die Haftung dem Grunde nach bejaht hat und auf die Frage eines mitwirkenden Verschuldens an keiner Stelle eingegangen ist.